OV NÖTSCH im Gailtal

Kontakt:

Viktor RACHOI
Wertschach 31
9612 St. Georgen im Gailtal

06503113847
v.rachoigmxat

ZVRNr.:

Jahreshauptversammlung

Wegen des Coronavirus wird die diesjährige Jahreshauptversammlung auf unbestimmte Zeit verschoben.

 

Der Obmann

Rachoi Viktor


Keine Nachrichten verfügbar.

Termine

Termine OV Nötsch

VeranstaltungOrtDatumUhrzeit
GedenkfeierGedenkstätte Nötsch17.10.202014.30 Uhr
    
    
    

Chronik

Bald nach dem 2. Weltkrieg haben beherzte Heimkehrer und Angehörige der Gefallenen die ersten Initiativen unternommen, um den Toten des Krieges in Form von Tafel und Fotos in den Vorhallen der 4 Kirchen ein ehrendes Gedenken zu setzen.

Leider war die Erfassung nicht vollständig und so wurde bereits in den 70er Jahren der erste Anlauf unternommen, für die 150 Gefallenen und Opfer des Krieges eine zentrale Gedenkstätte zu errichten, was leider in Anbetracht verschiedener Umstände nicht realisierbar war.

Immer aber blieb dieses Vorhaben im Raum, wenn es auch weitere 20 Jahre dauerte und schließlich etwas gereifter in die Gemeindestube zur Behandlung kam. Ein Bürger-Aktionskomitee, bestehend aus 6 Kriegsteilnehmern, trat in Aktion, wurde beim Bürgermeister mit diesem Anliegen vorstellig und überzeugte mit 1023 Unterschriften den Gemeinderat zur Beschlussfassung für die Errichtung der jetzigen einmaligen Gedenkstätten.

In Zusammenarbeit mit dem bestehenden Bürge-Komitee wurde dieses Mahnmal am 10. Oktober 1992 seitens der Gemeinde feierlich eingeweiht. Nach Erreichung des Zweckes hätte dieses Bürger-Komitee wieder aufgelöst werden sollen. Gespräche mit den Mitgliedern und dem Bezirksverbands-obmann Karl Geiger, dem gf. Obmann Bialowas Hans, bewirkten, dass das Komitee in ein Proponentenkomitee zur Gründung eines ÖKB-Ortsverbandes umgewandelt und in weiterer Folge mit jungen Kameraden aufgestockt wurde. Es galt ja auch, die bestandene Kameradschaft in dem Ortsverband mitzunehmen.

Am 6. Februar 1993 fand dann im Gailtalerhof Plamenig in Wertschach die Gründungsversammlung des ÖKB-Ortsverbandes Nötsch im Gailtal mit 73 Mitgliedern statt, wo auch der Bezirksverband mit starken Abordnungen anwesend war.

So war der eigentliche Grundstein zur Bildung des ÖKB in Nötsch diese einmalige Gedenkstätte, geplant von Baumeister Ing. Millonig Rudolf. Großen Anteil aber hatten vor allem Bürgermeister Zavodnik Franz, sowie der jetzige Bürgermeister Dipl. Ing. Staudacher Franz und die Komiteemitglieder Enzi Friedrich, Plamenig Rudolf, Moser Alois, Pichler Paul, Andritsch Johann und Moser Hans.

Der weitere Aufbau des Ortsverbandes vollzog sich dann im raschen Tempo und bereits am 11. Juni 1995 feierte der Ortsverband das Fest der Fahnenweihe. Etwa 1000 Gäste, Ehrengäste, 40 ÖKB Abordnungen und Vertreter des Kärntner Abwehrkämpferbundes mit Fahnen formierten sich zu einem grandiosen Festzug, was der Ort bisher nicht kannte.
Im Festsaal dominierten ranghohe Persönlichkeiten des Landes, des Bundesheeres und des ÖKB mit ihren Grußworten und der Präsident des Landesverbandes Kärnten Prof. Mag. Oberst i. R. Hans Hirn hielt eine sehr eindrucksvolle Festansprache.

Inzwischen hat der Ortsverband bereits über 200 Mitglieder.
Alljährlich im Oktober veranstaltet der ÖKB-Ortsverband Nötsch im Gailtal eine Gedenkfeier für die Gefallenen, Vermissten und Opfer beider Kriege, sowie des Kärntner Abwehrkämpferbundes in ehrenvoller Festfolge bei der Kriegergedenkstätte.

Auf der Kriegergedenkstätte in Nötsch im Gailtal sind vom 1. Weltkrieg Namen von 33 Gefallenen und Vermissten, vom 2. Weltkrieg Namen von 117 Gefallenen und Vermissten, darunter auch Bombenopfer in Nötsch vom 17.12.1944 und 33 Teilnehmer beim Ktn. Abwehrkampf um die Landeseinheit in Stein eingraviert.  

Der Kameradschaftsbund Nötsch im Gailtal ist inzwischen Bestandteil des kulturellen Lebens in Nötsch und der schöne Park mit dem Mahnmal ladet ein zum Verweilen und Besinnen.
Alljährliche Gedenkfeier beim Mahnmal in Nötsch i. G. Durchführung von Sitzungen und die jährlich stattfindende Jahreshauptversammlung. Vor 4 Jahren fand in Nötsch auch der Bezirksdelegiertentag statt. Teilnahme an Tagungen des Bezirksverbandes Villach und Landesverband Kärnten sowie deren Veranstaltungen lt. Veranstaltungsplan, wie Plöckengedenkfeier, Internationales Soldatentreffen auf dem Nassfeld/Hermagor, Ulrichsbergfeier, 10. Oktoberfeiern des Landes- und Bezirksverbandes, Veranstaltungen des österr. Bundesheeres (Traditionstag, Angelobungen), Veranstaltungen des Kärntner Abwehrkämpferbundes, Teilnahme an Jahreshauptversammlungen, Gedenk- und Jubiläumsfeiern anderer Ortsverbände, sportliche Veranstaltungen, im eigenen Ortsverband Geburtstagsgratulationen und Krankenbesuche und Erweisung des letzten Ehrendienstes bei Begräbnissen von Mitgliedern des Ortsverbandes, der Ortsverband Nötsch präsentiert sich auch beim traditionellen Josefimarkt in Nötsch als Kameradschaftsbund.
 
Der Ortsverband Nötsch i. G. hat derzeit (November 2011) 285 Mitglieder.
 
 
Obmänner:  
 
Gründungsobmann:  MOSER Hans vom 6.2.1993 bis zur Jahreshauptversammlung im Jahre 2005. Seither ist er Ehrenobmann.
 
Obmann:  MILLONIG Egbert ab der Jahreshauptversammlung 2005 bis 14.3.2009.
 
Derzeitiger Obmann:  RACHOI Viktor ab 14.3.2009.
 

Gründungsobmann Hans Moser

Fahne des Ortsverbandes Nötsch

FunktionNameAdresseTelefonE-Mail
ObmannRachoi Viktor9611 Nötsch, Wertschach 3106503113847v.rachoi@gmx.at
Obmann-StVEichberger Jürgen9611 Nötsch, Nötsch 104  
Obmann-StVMillonig Egbert9611 Nötsch, Saak 29  
SchriftführerStaudacher Franz Dipl.Ing.9611 Nötsch, Förk 34 staudacher.franz@aon.at
KassierSkina Johann9611 Nötsch, Nötsch 129