OV Mölbling-Meiselding; ZVR: 559314926

Kontakt Schriftführer Mag. Dietmar Streiner, Rabing 11; 9330 Mölbling, 
Tel.: +43664 3240685, email:dstreineraonat


Zweite Vorstandssitzung des OV Mölbling – Meiselding im Jahr 2022

 

Liebe KAMERADINNEN UND KAMERADEN!

 

Am 10. 03. 2022 fand im ehemaligen „Gasthof…

Weiterlesen

Liebe Kameradin, lieber Kamerad !

Am 20. Jänner 2022 fand im Gasthaus WUTZI  am Gunzenberg in der Florianistub´n die erste Vorstandssitzung des OV…

Weiterlesen

Grosse Auszeichnung für unseren Obmann Paul Roman Staudach!

Weiterlesen

Am 31. Juli 2021 wurde in der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Trefflingerwirt in Treffling anlässlich der Jahreshauptversammlung der Vorstand für…

Weiterlesen

Neue Führung im OV Krappfeld

Weiterlesen

Termine

Termine OV Mölbing-Meiselding

DatumUhrzeitNameOrt 
26.05.202210:00Christi Himmelfahrt Meiselding 
26.05.202211:00Frühschoppen Kameradschaftsbund Meiselding Vereinshaus Meiselding 
06.06.202210:00 PfingstfestMeiselding 
16.06.202210:00FronleichnamsprozessionMeiselding 
26.06.202210:00Umgang TrefflingTreffling 
03.07.202210:00Familiengottesdienst St.StefanSt. Stefan 
04.09.202210:00Erntedankfest MeiseldingMeiselding 
25.09.202210:00Erntedankfest St. StefanSt. Stefan 
01.11.202213:00Schwarzes Kreuz SammlungMeiselding, St. Stefan, eine Woche später in St. Kosmas 
27.11.2022 14001. Advent mit WeihnachtsfeierOrt wird bekannt gegeben 

Chronik

Die ehemalige Gemeinde RABING wurde nach dem 1. Weltkrieg zweimal umbenannt. Aus RABING wurde die Gemeinde MÖLBLING. Durch die Gemeindezusammenlegung im Jahre 1973 wurden die benachbarten Agrargemeinden Mölbling und Meiselding vereint. Da man keinen gemeinsamen Gemeindemittelpunkt fand, bemühte man sich vorerst, infrastrukturelle Maßnahmen gerecht aufzuteilen. Auch der zu gründende Kameradschaftsbund befand, dass beide Urgemeinden namentlich aufscheinen sollten. Dem wurde Rechnung getragen, der Ortsverband nennt sich daher MÖLBLING-MEISELDING.

Schon 1952/53 errichtete die Gemeinde MEISELDING gemeinsam mit dem Kriegsopferverband unter dem damaligen Bürgermeister HANS WURMITZER, seines Zeichens Schmiedemeister, ein Ehrenmal für die Gefallenen des II. Weltkrieges. Zum Gedenken an die Gefallenen des I. Weltkrieges wurde seitlich des Eingangs der Pfarrkirche eine Gedenktafel angebracht. Der Bezirksverbandsobmann des Bezirks ST.VEIT/GLAN, ÖR JOSEF SUCHER vlg. TANE aus HAIDKIRCHEN war bestrebt, vor allem in Gemeinden mit bereits errichteten Kriegergedenkstätten ÖKB-Kameradschaften zu gründen. Am 2. Dezember 1984 war es dann auch für die hiesige Gemeinde so weit, im Gasthof FUNDER in MÖLBLING wurde die konstituierende Sitzung zur Gründung eines Kameradschaftsbundes abgehalten, bei der 20 potenzielle Mitglieder anwesend waren. Die treibende Kraft, einen Ortsverband zu gründen, war der damalige Bürgermeister, der allseits bekannte Industrielle ÖR KARL FUNDER. Die ordentliche Gründungsversammlung am 9. Februar 1985 wurde bereits von 66 Kameraden besucht. Folgende Kameraden wurden in den Vorstand gewählt:

Schirmherr - ÖR KARL FUNDER, OVO - THOMAS HÖLBLING- DIELACHERWIRT, 1. ObmStv. - MAX KLIMBACHER vlg. MOAR in TREFFLING, 2. ObmStv. - FRANZ RAINER sen. vlg. PETERLE in DIELACH, Schriftführer - GOTTFRIED MOSER sen. (Pensionist), Kassier- KARL SALBRECHTER, Wagnermeister i. R.

Das Gründungsfest wurde am 8. August gefeiert. Als Gäste konnten der Partner Verband aus VILSBYBURG in Niederbayaern und 11 Verbände aus der Kärntner Heimat begrüßt werden. Die Frauen unseres Verbandes traten erstmals in ihren eleganten LOBISSER- Dirndlkleidern in Erscheinung. Im Jahr 1986 wurde beschlossen, eine Vereinsfahne anzuschaffen und diese im Rahmen eines Bezirkstreffens zu weihen. Die Fahne sollte auf der Vorderseite das Kärntner Emblem zieren, auf der Rückseite sollte ein Wahrzeichen der Gemeinde, die KAISER FRANZ JOSEF Jubiläumsschule, die einstmals modernste Schule der Monarchie (erbaut 1908) zieren. Die Fahnenweihe erfolgte am 15. August 1986 in MEISELDING. 38 Verbände gaben dem feierlichen Festakt, zelebriert vom damaligen Militärpfarrer, Professor DULLER, das Geleit. Als Fahnenmutter fungierte die in der Gemeinde ansässige und auf Burg RASTENFELD residierende Baronin Hertha AUER von WELSBACH.
Im Jahr 1994 erfolgte die Errichtung und Einweihung einer Gefallenen- Gedenkstätte im Friedhof zu ST.STEFAN am KRAPPFELD für die Gefallenen der ehemaligen Gemeinde RABING. Der erste Obmann wirkte über ein Jahrzehnt mit großem Elan, bevor er sein Amt in jüngere Hände legte.

Seit 1996 steht HERBERT RAINER dem Verband als Obmann vor. Der längstdienende Funktionär, der Bruder des Obmannes, FRANZ RAINER, bekleidet das Amt des Obmannstellvertreters seit der Gründung im Jahre 1984. Ehrenmitglied Monsignore Ehrendomherr ADAM GARTNER, Abwehrkämpfer und 56 Jahre Priester, davon viele Jahre in ST.STEFAN am KRAPPFELD ist in den frühen 90ern zur großen Armee eingerückt. 1997 folgte ihm der Schirmherr unseres Verbandes, ÖR KARL FUNDER.
Ihnen und allen den verstorbenen Kameraden wollen wir für ihre Pionierarbeit danken. Wir werden ihrer immer in kameradschaftlicher Verbundenheit gedenken.

 

BESONDERE SCHWERPUNKTE IN DER VEREINSARBEIT

Besondere Schwerpunkte in der Vereinsarbeit
Neben den schon bekannten Ausrückungen zu jeder Art von Feiern und Festlichkeiten wäre die alljährliche aktive Teilnahme am Erntedankfest das hier noch gefeiert wird , liegt man doch am Westrand der Kornkammer KÄRNTENS, dem KRAPPFELD. Weiters werden alle Termine der 10. Oktober- und Ulrichsbergfeiern wahrgenommen.

Das vom Verband unter Mithilfe der meisten Mitglieder veranstaltete Sommerfest und das "runde Geburtstagsfest", bei dem alle Mitglieder, die einen halbrunden- oder runden Geburtstag feiern, mit ihrem Partner eingeladen werden, zählt ebenfalls zu den Glanzlichtern. Finanzielle und manuelle Mithilfe an der Errichtung des wunderschönen Vereins- Gemeinschaftshauses, an Renovierungen und Ausbesserungsarbeiten von Wegkreuzen, Marterln, Kirchen und anderen Bauten, finanzielle Mithilfe von unschuldig in Not geratenen Kameraden und Mitbürgern, Krankenbetreuung- und Hilfe zählen ebenfalls dazu. Der Umbau von einer Schicksals- in eine Wertegemeinschaft, die lückenlose Einbindung junger Kameraden in unsere Gemeinschaft und die Aufrechterhaltung eines gesunden Wehrgedankens zählen zu den vordringlichen Vorhaben. Da uns bei dem Thema Einbindung von Kameradenfrauen in den ÖKB ohnedies eine Vorreiterrolle zugebilligt werden muss, erübrigt sich dieses gesamtösterreichisch zu lösende Problem für uns.

Schriftführer;Mag. Dietmar Streiner; 9330 Mölbling; Rabing 11; +43664 3240685; dstreiner@aon.at

FunktionNameAdresseTelefonE-Mail
Obmann:Paul Roman StaudachHubertusweg 4, 9312 Meiselding0664/14 06 216 
Obmann Stellvertreter:Franz RainerDielach 3, 9312 Meiselding0664/12 25 293 
Kassier:Horst HarderDr.Siomon-Fösslweg 1, 9312 Meiselding0650/94 35 731hor.harder@gmx.at
Kassier Stellvertreter:Alois BrennerBergwerksgraben 5, 9312 Meiselding  
Schriftführer:Dietmar StreinerRabing 11,9330 Mölbling0664/32 40 685dstreiner@aon.at
Schriftführer Stellvertreter:Gerti PuschnigRingberg 3, 9312 Meiselding 0664/21 29 902